Covid-19 Schutzmassnahmen bei Ramsauer Carreisen GmbH vom Juli 2020

Ramsauer Carreisen bietet Schutzmassnahmen zur Verhinderung der Verbreitung des Covid-19 Virus an. Grundlage für die Massnahmen bildet das Schutzkonzept des Bundesrates sowie des Verbandes Cartourisme Suisse / ASTAG, welches vom Bundesamt für Gesundheit BAG bewilligt wurde.
 
 

Massnahme 1, Handhygiene, Desinfektion und Reinigung

Die Gäste werden gebeten die Weisungen des BAG bezüglich Handhygiene einzuhalten. Insbesondere ist auf das Händeschütteln zu verzichten und die Hände sind regelmässig zu waschen und zu desinfizieren.
 
Im Car ist eine Händereinigung mit Wasser und Seife nur in sehr beschränktem Ausmass möglich. Die Füllmenge des Wassertanks in der Bordtoilette ist für eine Benützung durch ALLE Fahrgäste zu klein (zu wenig Wasser für eine gründliche Händereinigung).
 
Alternativ bietet sich die regelmässige Desinfektion der Hände mit Desinfektionsmittel an.
Beim Eingang des Fahrzeuges steht ein Desinfektionsspender für unsere Gäste bereit. Zusätzlich empfehlen wir den Gästen das Mitbringen eines eigenen Desinfektionsmittels.
Leider ist es uns nicht möglich, an jedem einzelnen Sitzplatz ein Desinfektionsmittel zu hinterlegen (Grund: Entwendungen).
Unsere Chauffeure befolgen strikte die Weisungen bezüglich der Handhygiene gemäss BAG. Insbesondere verzichten Sie auch auf das Händeschütteln. Der Fahrer trägt Schutzhandschuhe beim Einladen und Ausladen des Gepäcks.
 
In einem Car gibt es sehr viele Berührungspunkte (z.B. Haltegriffe, Klapptische, Lichtschalter, Armlehnen etc.) Vor und nach jeder Fahrt werden unsere Fahrzeuge gründlich gereinigt und desinfiziert.
 
Bei der Abfallentsorgung werden die Gäste gebeten, gebrauchte Taschentücher, Pet-Flaschen, Essensreste etc. direkt in den vorhandenen Abfalleimer zu entsorgen und nicht in das Netz der Sitzrückenlehne zu legen.
 
 
Massnahme 2, Distanz halten und Schutzmasken
 
Aufgrund technischer Gegebenheiten und gesetzlicher Vorgaben kann der Mindestabstand von 1.5 Metern in einem Car bei Besetzung aller Sitzplätze nicht eingehalten werden.
Eine generelle Empfehlung zur Beschränkung der Sitzzahl ist daher nicht möglich.
Bei einer Vollauslastung des Fahrzeuges, wenn der Sicherheitsabstand nicht eingehalten werden kann, wird den Fahrgästen das Maskentragen empfohlen. Das Einhalten der Maskentragpflicht liegt ausdrücklich in der Selbstverantwortung des einzelnen Fahrgastes. Der Gast ist für die Besorgung und das Mitbringen von Schutzmasken selbst verantwortlich. Auf der Reise können Masken beim Chauffeur gekauft werden 
(ohne Gewähr und nur solange der Vorrat reicht).


Die Gäste werden gebeten, während der gesamten Reise keinen Sitzplatzwechsel im Fahrzeug vor zu nehmen. Eine Teilnehmerliste der Gäste mit den Kontaktdaten, wird im Car mitgeführt und nach der Reise 14 Tage aufbewahrt.
 
Schülertransporte
Bei Schülertransporten ist speziell darauf zu achten, dass der Mindestabstand von 1.5 Metern zwischen den Fahrgästen (Kinder) und dem Fahrer eingehalten wird.
Von der Begleitperson wird eine Teilnehmerliste mit den Namen, Adressen und Telefonnummern der Teilnehmenden an den Chauffeur abgegeben. Diese wird für 14 Tage nach der Reise aufbewahrt.
 

Massnahme 3, Symptome
 
Es gilt die Eigenverantwortung. Alle Fahrgäste müssen selber entscheiden, ob sie die Fahrt antreten wollen oder nicht. Gäste mit eindeutigen Symptomen, werden gebeten zu Hause zu bleiben.
 
Jegliche Haftung der Firma Ramsauer Carreisen GmbH im Zusammenhang mit dem Schutzkonzept ist ausgeschlossen. Wir empfehlen die vorliegenden Schutzmassnahmen der gesetzlichen Grundlagen der Covid-19-Verordnung des Bundes.